Band 14: Automat und Autonomie

Astrid Hackel und Ralf Schöppner (Hrsg.)

Automat und Autonomie. Zum Verhältnis von Mensch, Technologie und Gesellschaft
Schriftenreihe der Humanistischen Akademie Berlin-Brandenburg, Band 14

209 Seiten, Abbildungen, kartoniert, Euro 25,-
ISBN 978-3-86569-371-6
Erschienen: Oktober 2022

Smart Home, Pflegeroboter, autonomes Fahren: Der Einsatz von digitalen Technologien und Künstlicher Intelligenz ist allgegenwärtig. Gleichzeitig wissen wir erstaunlich wenig über die Funktionsweisen datenbasierter Technologien und ihre Bedeutung für ethisch und gesellschaftlich relevante Fragen. Im Spannungsfeld humanistischer und transhumanistischer Vorstellungen problematisieren die Beiträge des Bandes die Durchdringung von Technologie, Individuum und Gesellschaft. Mit Blick auf ‘menschliche Unzulänglichkeiten’ und die zentralen Herausforderungen unserer Zeit – Klimawandel, Kriege und soziale Ungleichheit – zeichnen sie nach, wie Konzepte von Selbstbestimmung, Solidarität und Privatheit unter Druck geraten – und deuten an, was dagegen getan werden kann.

Mit Beiträgen von Corinna Balkow, Thomas Goerttler, Armin Grunwald, Martina Heßler, Felix Maschewski, Anna-Verena Nosthoff, Max Franz Johann Schnetker, Antonia Siebeck, Lea Watzinger, Frieder Otto Wolf, Tobias Wolfram und Christine Zunke.

Bestellbar unter info@humanistische-akademie-berlin.de oder direkt beim Verlag.

Kontakt

Bild des Benutzers Dr. Astrid Hackel
Dr. Astrid Hackel
Referentin Bildung und Forschung
030319886470
Bild des Benutzers Ralf Schöppner
Ralf Schöppner
Geschäftsführer